Was sind die ersten Anzeichen und Symptome von HIV?

Die ersten Symptome von HIV können sehr unterschiedlich sein und fallen bei allen Betroffenen etwas unterschiedlich aus.

Die meisten Menschen, die sich mit HIV infizieren, bekommen innerhalb von zwei bis vier Wochen grippeähnliche Symptome. Diese grippeähnliche Erkrankung wird als akute HIV-Infektion bezeichnet. Akute HIV-Infektion ist die primäre Phase von HIV und dauert an, bis der Körper Antikörper gegen das Virus gebildet hat.

Die häufigsten Symptome der ersten HIV-Phase sind:

  • körperlicher Ausschlag
  • Fieber
  • Halsschmerzen
  • starke Kopfschmerzen

Weniger häufige Symptome können sein:

  • Müdigkeit
  • geschwollene Lymphknoten
  • Geschwüre im Mund oder an den Genitalien
  • Muskelschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Nachtschweiß

Die Symptome dauern normalerweise ein bis zwei Wochen. Personen, die diese Symptome haben und glauben, dass sie an HIV erkrankt sind, können einen INSTI Selbsttests kaufen oder einen Arzt besuchen.

Nachdem die ersten Symptome verschwunden sind, kann HIV über Monate oder Jahre keine weiteren Symptome verursachen. Während dieser Zeit vermehrt und schwächt das Virus das Immunsystem. Eine Person in diesem Stadium fühlt sich nicht krank, aber das Virus ist immer noch aktiv. Infizierte Personen können das Virus leicht auf andere übertragen. Deshalb ist ein frühes Testen, auch für diejenigen, die sich gut fühlen, so wichtig. Mit dem INSTI Selbsttest können Sie sich frühzeitig auf HIV testen lassen. Je früher Sie wissen, dass Sie HIV haben, desto eher können Sie sich behandeln lassen mit HIV-Hemmer, die AIDS verhindern. Dies ist wichtig für Ihre eigene Gesundheit, aber so können auch verhindern, dass Sie eine andere Person infizieren.

HIV-AIDS-bezogene Informationen